Binden und Einlagen die besonders gut kleben – so verrutschen deine Binden nicht!

Damit die Menstruation fleckenfrei abläuft, gibt es unterschiedliche Produkte auf dem Markt. Neben der vergleichsweise neuen Menstruationstasse greifen bei Weitem die meisten Frauen während ihrer Periode entweder zu Tampons oder Binden. Gerade letztere benutzen über 70 Prozent aller Frauen mindestens gelegentlich. Da kommt monatlich eine große Zahl von Binden zusammen, die jeweils nur über wenige Stunden benutzt werden.

Binde mit Tampons auf einem Holztablett im Badezimmer

Trotzdem dreht sich eine der Hauptfragen bei Binden um den guten Sitz in der Unterhose. Verrutschen die Binden beim Tragen, fühlt sich das selten angenehm an. Korrigieren lässt sich der Sitz nur durch einen Gang auf die Toilette. Zudem kann das Blut bei schlecht sitzenden Binden Flecken hinterlassen, wenn die Einlage es nicht mehr richtig auffangen kann.

Guter Tragekomfort mit Klebestreifen

Im Prinzip haben heute alle Slips und Damenbinden auf der Unterseite einen Klebestreifen. Dieser fixiert die Binde während der Tragezeit auf dem Stoff der Unterhose. Viele Produkte besitzen zudem seitliche Flügel. Auch diese sind mit Klebestreifen versehen. Sie werden beim Einlegen nach unten umgeklappt, sodass sie die Binde einen zusätzlichen Halt auf der Unterseite vom Slip bekommt. Das sorgt üblicherweise für einen verbesserten Sitz. Denn man bewegt sich während der Menstruation schließlich genauso viel wie sonst.

Alternativ kannst du während deiner Periode auf nachhaltige Stoffbinden setzen. Die waschbaren Einlagen sind wiederverwendbar und du kommst mit einer begrenzten Zahl an Binden gut durch deine Periode. Längst gibt es eine große Auswahl an Modellen in unterschiedlichen Formen und Stärken, sodass sich das Modell an die Stärke der Blutung gut anpassen lässt.

Sicherer Sitz dank Flügeln mit Druckknopf

Da Stoffbinden auf Grund des Materials ohne Klebestreifen arbeiten, sind fast alle Modelle mit seitlichen Flügeln versehen. Auch diese klappt man nach unten und klippst sie mit einem angenähten Druckknopf unter dem Slip zusammen. An dieser Stelle spürt man den kleinen Knopf nicht und Stoffbinden fühlen sich beim Tragen nicht anders als Einmalprodukte. Der Druckknopf hält, anders als Klebestreifen, nochmals einiges besser.

Ein kleiner Tipp zum Schluss, ob du nun die Besfestigung mit Klebestreifen oder Druckknopf wählst: Damit deine Binde wirklich gut hält, solltest du passende Unterwäsche tragen. Zwar gibt es sehr schmale Binden für Tangas, doch für ein angenehmeres und natürlicheres Tragegefühl solltest du auf klassisch geformte Slips setzen. Dann erst profitierst du von deiner Slipauswahl wirklich.