Slipeinlage und Monatshygiene fürs Radfahren und Reiten

Viele Frauen und Mädchen möchten während der Zeit ihrer Periode auf sportliche Aktivitäten nicht verzichten. Besonders Sportarten wie das Reiten oder das Radfahren sind mitunter eingeschränkt. Im Sattel können Binden oder Slipeinlagen störend wirken. Darüber hinaus können diese Sportarten dazu führen, dass Binden oder Slipeinlagen verrutschen. Dies ist unangenehm. Du musst jedoch auf deinen Sport nicht verzichten. Entscheide dich für eine flexible Einlage oder für Tampons, die sehr saugfähig sind. Mit der passenden Monatshygiene vergisst du deine Periode, wenn du deinen Lieblingssport treibst.

Radfahren und Reiten mit Slips und Co.: Mit den richtigen Tipps viel angenehmer!

Monatshygiene beim Fahrrad fahren – diese Möglichkeiten gibt es

Vielleicht bist du schon einmal während der Periode Fahrrad gefahren und hast dies als besonders unangenehm empfunden. Binden und Slipeinlagen können beim direkten Kontakt mit dem Fahrradsattel drücken. Dies gilt vor allem dann, wenn du auf einem sportlichen Sattel fährst oder ein Rennrad besitzt. Dennoch sind längere Fahrradtouren möglich. Du benötigst eine Monatshygiene, die sehr flexibel ist.

Dünne und flexible Binden und Slipeinlagen

Es gibt im Handel Binden und Slipeinlagen, die ganz besonders dünn und saugfähig sind. Du kannst sie über einen Zeitraum von mehreren Stunden tragen. Dies ist wichtig, wenn du längere Radtouren planst. Das Material ist so gestaltet, dass es sich deinem Körper und deinen Bewegungen perfekt anpasst. Aus diesem Grund eignen sich die Monatshygiene perfekt für alle Sportarten. Du bekommst die Binden und Slipeinlagen in verschiedenen Größen. Wenn du eine starke Periode hast, wählst du eine größere und längere Binde. Achte darauf, dass das Material flexibel ist und sich deinem Körper und deinen Aktivitäten gut anpasst. Dann kannst du diese Binden sehr gut beim Fahrrad fahren verwenden.

Als Alternative zur Binde kannst du beim Fahrrad fahren Tampons tragen. Wichtig ist, dass du den Tampon richtig einführst. Wenn er tief genug in der Scheide liegt, empfindest du ihn auch auf einem schmalen Fahrradsattel oder auf einem Rennrad nicht als störend.

Reiten während der Periode – du musst nicht darauf verzichten

Das Reiten musst du während deiner Periode nicht unterbrechen. Du kannst ebenso wie beim Fahrrad fahren mit dünnen und flexiblen Slipeinlagen einen optimalen Schutz erreichen. Der Sattel, den du beim Reiten benutzt, hat gegenüber dem Fahrradsattel sogar noch einen Vorteil. Er ist anders geformt und etwas breiter. Wenn du eine sehr dünne Binde oder Slipeinlage trägst, merkst du sie beim Reiten gar nicht. Gleiches gilt, wenn du dich für einen Tampon entscheidest. Wichtig ist aber auch hier der perfekte Sitz.

Wiederverwendbare Monatshygiene – die Alternative zu den klassischen Einlagen

Wenn du auf der Suche nach einer Alternative zur klassischen Monatshygiene bist, kannst du dich für wiederverwendbare Einlagen entscheiden. Auch diese Einlagen sind absolut flexibel. Auf dem Sattel eines Fahrrades oder beim Reiten drücken sie nicht und wirken somit auch nicht stören. Die wiederverwendbaren Slipeinlagen bestehen aus reiner Baumwolle und sind somit besonders hautfreundlich. Dies ist beim Sport von Vorteil, vor allem dann, wenn längeres Sitzen einen gewissen Druck auf den Unterleib ausübt. Die Slipeinlagen sind saugfähig und für eine häufige Verwendung ausgelegt. Du kannst damit nicht nur flexibel Sport treiben, sondern leistest auch einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.