Was du über Stoffbinden wissen musst…

Für was steht ALMO?

ALMO ist die Abkürzung für ALternative MOnatshygiene.

Wie lange gibt es ALMO schon?

ALMO gibt es seit November 2013. Zuvor gab es eine intensive Testphase von verschiedenen Frauen. Denn ursprünglich habe ich die Binden mal für mich genäht (Stefanie). Als dann ein perfektes Modell entstanden war, war meine Mission geboren: „Jede Frau soll so ein weiches, kuscheliges Gefühl in der Hose haben“.

Was ist der Vorteil der ALMO Stoffbinden?

Sie haben kein stinkendes, knisterndes Plastik, keinen Klebestreifen, der eh nur da klebt, wo er nicht kleben soll 😉 Sie sind immer zuhause vorrätig, wenn die Mens kommt. ALMO sind sehr saugfähig, lustig bunt und einfach praktisch. Sie sparen viel Müll und Geld und das Tragegefühl ist eh unbezahlbar.

Wie oft muss ich die Binde wechseln?

Die Slipeinlagen, Binden und auch die Stilleinlagen werden ca. so oft wie die konventionellen Produkte gewechselt. Dabei ist zu beachten, dass ALMO mindestens soviel saugen wie deine Wegwerf-Produkte.

Was für ein Material sind die Binden, Slipeinlagen  und Stilleinlagen?

Die Binden, Slipeinlagen, Stilleinlagen und auch die allermeisten der Zusatz-Produkte sind zu 100 % aus Bio-Baumwolle.
Der Auslaufschutz besteht aus 100% Bio-Baumwolle und einer Membrane/Beschichtung aus PU. Dieser Auslaufschutz ist exklusiv für ALMO in Deutschland gefertigt und wird nur hier vernäht.

Wo werden die Stoff-Produkte hergestellt?

Alles Genähte wird in Deutschland, genauer im Mittelfränkischen Raum, in kleinen Schneidereien genäht. Die meisten Stoffe werden auch in Deutschland hergestellt.

Wieviele Binden brauche ich?

Es werden ca. so viele Binden benötigt, wie auch in der Wegwerf-Variante. Am leichtesten ist eine Ausstattung für die Zeit der Menstruation.
Wenn oft gewaschen wird, dann kann auch „zwischen-gewaschen“ werden, dann reichen auch weniger.
Da die Blutung von Frau zu Frau variiert, ist auch die Anzahl der empfohlenen Menge unterschiedlich. Bei manchen reichen 10 Slipeinlagen und andere haben 30 Binden, davon schon 15–20 in Größe L.

Was ist besser? Mit oder ohne Flügel?

Meine persönliche Empfehlung ist unbedingt mit Flügel. Diese werden um den Slip gemacht und mit einem Druckknopf geschlossen. Die Flügel sind bewusst eng gehalten, denn der Körper drückt die Binde eh zusammen und wenn die Flügel länger sind, dann baumeln sie zwischen den Beinen. Es ist auch zwar so, dass Baumwolle auf Baumwolle gut hält und nicht verrutscht. Übrigens: Je besser, desto größer die Binde ist. Aber alleine der Vorteil, dass die Binde/Slipeinlage beim Toilettengang, beim Hose runterziehen, automatisch im Slip bleibt und nicht festgehalten werden muss (wie bei den Binden ohne Flügel, die gerne ins Klo hüpfen), ist der absoluten Pluspunkt für die Flügel. Die Stoffis haben auf jeden Fall keinen Plastik-Klebestreifen, der eh meist genau da klebt, wo er nicht kleben soll 😉

Was ist besser? Mit oder ohne Auslaufschutz?

Ohne Auslaufschutz macht für mich nur Sinn, als Slipeinlage für alle Tage. Bei der Verwendung von Binden und Slipeinlagen sollte Wohlgefühl und Sicherheit an oberster Stelle stehen und ohne Auslaufschutz ist das für mich bei der Mondzeit nicht gegeben. Auf Bestellung mache ich dir gerne Binden ohne Auslaufschutz oder mit natürlichem leichten Auslaufschutz, der bei normaler Blutung auch nicht so lange hält und die Binde dann oft gewechselt werden muss.

Warum sind die Binden und Slipeinlagen nicht Eieruhr-förmig genäht?

Weil der Ort, wo das Blut am meisten reinläuft, die Mitte ist, warum braucht es dann ein verbreiterter Rand? Auf Bestellung bekommst du ALMO bei Bedarf auch in Sonderlängen. Kürzer, länger, breiter oder schmäler.
Beachte dabei bitte, je kleiner und dünner die Slipeinlage, desto eher zerknautscht sie auch.

Sind die Slipeinlagen geeignet als Back-up zu Menstruationstasse oder Tampon?

Ja, dafür empfehle ich dir die Slipeinlage mit Auslaufschutz. Wenn du weißt, dass der Mooncup meist nicht ausreicht und du nicht so schnell zum Leeren kommst, dann sogar eine Binde in M.

Wie saugfähig sind die Stoffbinden?

Die Stoffis sind mindestens so saugfähig wie Wegwerf-Binden, eher noch besser, also extrem saugfähig 😉 . Es ist hier wie bei Stoffwindeln: Die Binden erreichen erst nach einigen Wäschen ihre optimale Saugstärke. Trotzdem kannst du die ALMO sofort verwenden. Lass dich überraschen, die Saugfähigkeit wird NOCH  besser 😉

Muss ich die vorher kalt auswaschen?

NEIN. Alle ALMO, außer die weißen, können direkt in die Waschmaschine und bei 95 Grad gewaschen werden. Auch in den Trockner dürfen sie.

Wenn du möchtest, dass deine weiße ALMO auch wieder komplett sauber ist, ist es sinnvoll, sie vorher kalt auszuwaschen, aber bitte mit ähnlichen Farben waschen.

Was ist, wenn ich sehr starke Blutung habe?

Probier die M und die L mit doppelter Saugstärke oder sogar die L mit dreifacher Saugstärke. Wenn dir das noch nicht reicht, oder fürs Wochenbett, kannst du die Einlagen „ohne Auslaufschutz“ als Verstärker auf die anderen mit Auslaufschutz drauflegen.

Welches Waschmittel soll ich verwenden?

Welches du möchtest, allerdings bitte ohne Bleichmittel. Ein Öko-Waschmittel reicht völlig.

Darf ich Bleichmittel verwenden?

Nicht empfehlenswert. Es bleicht die Stoffe und kann den Auslaufschutz angreifen.

Bei wieviel Grad dürfen ALMO gewaschen werden?

95 Grad.

Wieviele Jahre oder wieviele Wäschen sind die haltbar?

Der Auslaufschutz der Binde hält mindestens 200 Wäschen aus und die Erfahrung zeigt, dass es noch viel mehr sein können. Wenn du also eine Ausstattung für die komplette Blutungszeit in einem Monat hast, kommst du damit locker ca. 10 Jahre aus. Wenn du weniger hast und „zwischen-wäschst“ dann dementsprechend weniger. Wenn du nur zwei Slips hast und jeden Tag wäscht, dann sind die auch keine 10 Jahre haltbar 😉

Kann ich ALMO bei Scheidepilz verwenden?

Ja, beachte dann bitte die Waschtemperatur. Die Stoffbinden und Slipeinlagen dürfen bei 95 Grad gewaschen werden.

Kann ich ALMO bei Inkontinenz verwenden?

Bei leichter Inkontinenz sind die Binden und Slipeinlagen sehr gut geeignet, auch wenn du eine schwache Blase hast, z. B. auch während der Schwangerschaft oder bei Erkältung. Solange die herkömmlichen, konventionellen Einlagen noch ausreichen, sind auch ALMO ausreichend saugfähig.

Reichen die Binden im Wochenbett?

Meine persönliche Empfehlung, spätestens ein paar Tage nach der Geburt kannst du ALMO verwenden. Vorher bzw. bei besonders starkem Wochenfluss muss einfach öfter gewechselt werden. Die Empfehlung der Hebamme ist, weiße Stoffbinden für das Wochenbett zu verwenden, damit auch die Farbe vom Wochenfluss beobachtet werden kann. Welche Farbe du nimmst, bleibt dir überlassen. Verfügbar sind ALMO in L doppelter Saugschicht und auch in verstärkter, dreifacher Saugschicht. Lies dazu auch den Erfahrungsbericht von Cerstin Jütte: https://www.cerstin-juette.de/2017/12/20/stoffbinden-im-wochenbett-erfahrungsbericht/

Welche Materialien und Stoffe sind so in konventionellen Wegwerfbinden und Tampons enthalten?

Man spricht von Glyphosphat, Dioxin, Bleichmittel, Parfüm, Anti-Pilzmittel, Sauggele, Formaldehyd, Kunststoffgranulat, Kunststoffschichten, um hier einige zu nennen.
Ganz zu schweigen davon, was es für Auswirkungen auf unsere Körper haben kann.

Wusstest du …

dass eine Frau in ihrem Leben ca. 500 mal menstruiert, dabei ca. 16.000 Wegwerf-Binden oder Tampons verwendet und dafür für konventionelle Produkte rund 2000 Euro ausgibt?
Riesen Müllberge entstehen und brauchen ein paar Hundert Jahre, um zu verrotten.
In Bio-Qualität ist das eine Investition von ca. 5000 Euro im Leben einer Frau.
Dafür bekommst du ca. 400 Stoffbinden/Stoffslipeinlagen. So viele brauchst du gar nicht 😉 Theoretisch und praktisch sollten dir in deinem Leben, ganz großzügig gerechnet, 100 Stoffbinden reichen. Vermutlich sind es weniger.

Werden ALMO auch ins Ausland verschickt?

Es wird überall hin verschickt. Wenn dein Land nicht im Online-Shop hinterlegt ist, frage direkt nach, bevor du bestellst. Die Zollgebühren trägt der Käufer.