Unterwegs mit Binde, Tampon und Einlage – diese Tipps helfen Dir weiter

Im Drogeriemarkt füllen die unterschiedlichen Produkte zur Monatshygiene ganze Regalreihen. Gerade unterwegs und auf Reisen wird frau aber häufig vor besondere Herausforderungen gestellt.

Beine hängen aus dem Autofenster mit einer Landkarte auf dem Schoß

Welche Monatshygiene passt zu dir?

Deine Aktivitäten spielen eine Rolle, denn in der Sauna brauchst du einen anderen Schutz als auf einer langen Auto- oder Zugfahrt. Wenn du lange sitzt und erst nach Stunden wieder Gelegenheit zum Wechseln hast, benötigst du Produkte, die nicht auslaufen. Bequem sein muss die Hygiene natürlich auch. Unterwegs bieten sich aber nicht immer die besten hygienischen Zustände, um die Artikel auszutauschen. Auch das solltest du bereits vorher berücksichtigen, wenn du auf die Reise gehst.

Im Drogeriemarkt füllen die unterschiedlichen Produkte zur Monatshygiene ganze Regalreihen. Da kann frau schon mal den Durchblick verlieren: Welches Produkt passt zu dir? Das hängt natürlich von dir selbst und der Intensität deiner Tage ab. Aber eben auch davon, was du gerade vorhast.

Unterwegs zwischen und mit den Tagen

Für jeden Tag außerhalb der Tage kannst du Slipeinlagen benutzen. Die musst du im Normalfall nur einmal pro Tag wechseln, sie sind klein und passen so in jedes Handgepäck.

Während der Blutung unterwegs – da muss mehr Schutz her. Normale Binden schützen an leichten bis mittleren Tagen. Die meistens einzeln verpackten und heute vielfach ultradünnen Binden passen in jede Handtasche. Für die besonders starke Blutung gibt es entsprechende Varianten. Bist du einen ganzen Tag unterwegs, musst du natürlich die Binde austauschen. Der Vorteil von Binden ist, dass sie auch auf Tour bequem zu handhaben sind.

Die meistens einzeln verpackten und heute vielfach ultradünnen Binden passen in jede Handtasche. Für die besonders starke Blutung gibt es entsprechende Varianten, etwa für die Nacht.

Aktivität und Dauer sind ausschlaggebend

Bei bestimmten Aktivitäten wie etwa schwimmen brauchst du natürlich einen besonderen Schutz. Üblich sind Tampons. Sie sind in der Hauptsache aus Zellstoff und je nach Stärke der Blutung in unterschiedlichen Größen erhältlich. Einzeln verpackt passen sie in jede Hosentasche.

Um gerade an einem langen Tag unterwegs wirklich sicher zu sein, kombinieren viele Frauen Tampons und Binden miteinander.

Mittlerweile gibt es aber hier Alternativen. Das sind z. B. Menstruationstassen aus Silikon, die frau immer wieder verwenden kann. Sie fasst mehr Flüssigkeit als eine herkömmliche Binde. Ein Nachteil: Die Menstruationstasse muss unter fließendem Wasser ausgespült werden. Unterwegs, beispielsweise auf Reisen, kann das ein Problem sein.

Eine weitere Alternative sind flexible Tampons. Sie sind deutlich bequemer als herkömmliche Tampons und können sogar beim Sex getragen werden. Um sie zu entfernen, brauchst du ein wenig Übung, weil Flexitampons über kein Rückholbändchen verfügen. Vor einer Reise solltest du auf jeden Fall einen Blick in den Kalender werfen – und wenn deine Periode in diese Zeit fällt, solltest du die richtige Monatshygiene in der Tasche haben, damit du jederzeit und überall gut geschützt bist.

Alternativen zu konventionellen Produkten

Der Nachteil bei konventionellen Binden ist allerdings die Ökobilanz. Denn sie enthalten nicht nur Zellstoff, sondern auch Plastik und verschiedene Kunststoffe. Mittlerweile gibt es aber auch Binden, die immerhin das Plastik durch biologisch abbaubare Bestandteile wie z. B. Maisstärke ersetzen und so wesentlich umweltschonender sind. Aber es gibt auch eine zero waste Variante, also eine ganz ohne Müll.

Die Alternative sind Stoffbinden. Sie werden mit Knöpfen statt Klebestreifen am Slip befestigt, haben eine dichte Seite unten und saugfähige Stofflagen oben und bieten so den nötigen Schutz. Nachdem sie mit kaltem Wasser vorgespült wurden, können sie bei 40 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Auf der Reise, wo du wahrscheinlich nicht täglich Wäsche waschen möchtest, ist diese Monatshygiene aber eher unpraktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.